Schulschließung aufgrund der Coronavirus-Krise

klasse2000

logo2

 

 

 

 

Stand 28.05.2020

Liebe Eltern, 

es bleibt nach wie vor eine herausfordernde Zeit. Wir haben die Homepage überarbeitet und versucht, sie auch übersichtlicher zu gestalten. Unter den folgenden Punkten finden Sie die aktuell gültigen Informationen.

Bleiben Sie gesund!

 

1. Verwaltung

2. Informationen vom Gesundheitsamt für alle Eltern und Erziehungsberechtigten

3. Unterrichtsorganisation nach den Pfingstferien

4. Ganztag

5. Notfallbetreuung

6. Hilfsangebote für Eltern

7. Unterrichtsmaterial für das "Lernen zuhause"

 

 

1. Verwaltung

Die Verwaltung sowie die Schulleitung sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.00 Uhr bis 12.15 Uhr unter der Telefonnummer 09331/98319100 erreichbar.

 

 2. Informationen vom Gesundheitsamt für alle Eltern und Erziehungsberechtigten

 

3. Unterrichtsorganisation nach den Pfingstferien

 Schreiben des bayerischen Kultusministers vom 18.05.2020

 

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ochsenfurt,
bislang wurden ja die Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen konnten, durch Sie, liebe Eltern, im Rahmen des „Lernen zuhause“ unterstützt und haben dafür viel Zeit investiert.
Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Eltern aller Jahrgangsstufen bedanken. Es war sicher nicht immer eine leichte Zeit für Sie.

Sofern es die Infektionszahlen zulassen, werden ab dem 15. Juni 2020 nun auch die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Jahrgangsstufen in die Schulen kommen dürfen.

 

Unsere Regelung sieht nach den Pfingstferien für alle Jahrgangsstufen wie folgt aus:
Geplant ist die Aufteilung der Klassen in Lerngruppen A und B (und C) gemäß der Hygienevorschriften.

Gruppe A und C(2b) hat immer am Montag und Mittwoch Unterricht sowie am 19.Juni, 3.Juli und 17.Juli.
Gruppe B
und C(2c) hat immer am Dienstag und Donnerstag Unterricht sowie am 26.Juni, 10.Juli und 24.Juli.
Die Klassen 2b und 2c wurden auf drei Lerngruppen verteilt.

Jede Lerngruppe hat von 8.00 Uhr bis 11.15 Uhr Unterricht.

TabelleStundenplan

Die Pausenzeiten sind gestaffelt, um eine Durchmischung der Gruppen weitestgehend auszuschließen.
Die weiteren Informationen für Ihre Klasse wird Ihnen von den Klassenlehrkräften mittgeteilt.

Die Busse und Taxen fahren zu den für das Schuljahr 2019/20 gültigen Fahrzeiten.

Bitte beachten Sie die für alle Schülerinnen und Schüler gültigen Hygienevorschriften:

  •  Die Kinder sitzen während des Unterrichts mindestens 1,5 m voneinander entfernt.
  •  Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist außerhalb des Klassenzimmers und dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, unerlässlich.
    Deshalb müssen alle Kinder einen Mund-Nasenschutz haben.
  • Nach Niesen, Husten, Toilettengängen und Pausen werden die Hände gründlich gewaschen.

 Weitere Einzelheiten, die den Infektionsschutz gewährleisten, werden mit den Kindern in der Schule besprochen.

 

Beim Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen bei einer Schülerin bzw. bei einem Schüler ist vom Kultusministerium folgendes Vorgehen vorgeschrieben:

  • Bei Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen in der Unterrichts-/Betreuungszeit ist das Kind sofort vor Ort in der Schule bis zur Abholung durch die Eltern zu isolieren. Die Eltern müssen auf die Notwendigkeit einer umgehenden ärztlichen Abklärung hingewiesen werden.
  • Schüler bzw. deren Eltern sollen sich anschließend telefonisch mit ihrer Haus-/Kinderarztpraxis in Verbindung setzen oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 kontaktieren. Der Haus-/Kinderarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht das weitere Vorgehen, z.B. ob eine Testung auf SARS-CoV-2 angezeigt ist.
  • Die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler darf erst wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, wenn eine Bestätigung des Arztes oder des Gesundheitsamtes vorliegt, dass der betroffene Schüler untersucht und ein Verdachtsfall ausgeschlossen wurde.

 

Soweit der Schulbesuch von Schülerinnen und Schülern mit Blick auf die aktuelle COVID-19-Pandemie individuell eine besondere Risikosituation darstellt, ist die Unterrichtung der Schule durch die Erziehungsberechtigten ausreichend. Auf die Vorlage eines ärztlichen Attests wird verzichtet.

Als derartige Risikosituation gilt, wenn beispielsweise

  • eine (chronische) Vorerkrankung, insb. Erkrankungen des Atmungssystems wie chronische Bronchitis, Herzkreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Erkrankung der Leber und der Niere vorliegt,
  • wegen Einnahme von Medikamenten die Immunabwehr unterdrückt wird (wie z.B. durch Cortison),
  • eine Schwächung des Immunsystems z.B. durch eine vorangegangene Chemo- oder Strahlentherapie,
  • eine Schwerbehinderung oder
  • derartige Konstellationen bei Personen im häuslichen Umfeld bestehen, die einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkankung bedingen.

In diesem Fall ist es Aufgabe der Schule, die Schülerin oder den Schüler auf geeignete Weise mit Lernangeboten zu versorgen.

Bitte setzen Sie sich bei Nachfragen mit der Klassenlehrkraft oder der Schulleitung in Verbindung.

 

 

4. Ganztag

Da diese Zeit weiterhin für uns eine besondere Herausforderung bzgl. des Schutzes aller Kinder bleibt und wir vor allem an die Vorgaben des Infektionsschutzes denken müssen, wird die Betreuung im Ganztag (Ganztagsklasse und OGS) für alle Jahrgangsstufen an der Grundschule Ochsenfurt nicht umfassend stattfinden können. Wir bitten um ihr Verständnis. Es stehen nur sehr begrenzt Plätze zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich im Notfall an die Schulleitung.

 

5. Notfallbetreuung

Die Notfallbetreuung für die bereits angemeldeten Kinder findet neben dem Präsenzunterricht weiterhin statt. Aus organisatorischen Gründen gelten jedoch nach den Pfingstferien für die Notfallbetreuung zwei verbindliche Abholzeiten. Diese sind 14.00 Uhr und 16.00 Uhr. Bitte teilen Sie uns die Abholzeit für Ihr Kind per mail mit oder informieren Sie uns schriftlich darüber, dass Ihr Kind zu einer bestimmten Zeit (bitte auch in der Nachricht mitteilen) selbstständig nach Hause gehen darf.

 

6. Hilfsangebote für Eltern

  • Hilfsangebote im Rahmen der Gewaltprävention
    Die gegenwärtigen Beschränkungen durch Covid-19 können die Gefahr für Streit, häusliche und sexualisierte Gewalt erhöhen. In dieser Situation ist es wichtig, dass Betroffene dennoch Hilfe und Unterstützung erfahren können. Als Hilfsangebote können wir folgende Adressen weitergeben:

    • Frau Wagner (JaS) erreichbar unter 0176/10 558 392 oder unter unserer Schulnummer, Montag von 8 – 13 Uhr, Dienstag von 10 – 15 Uhr und Donnerstag von 8 – 13 Uhr.
      Sie stellt auch eine Verbindung zur Beratungslehrkraft und Schulpsychologin her.
    • „Nummer gegen Kummer“ montags bis samstags von 14 – 20 Uhr Tel. 116111
    • „bke-Jugendberatung“ bietet Gesprächspartner für Jugendliche
    • „Hilfetelefon“ für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene;
      montags, mittwochs, freitags von 9 -14 Uhr und dienstags, donnerstags von 15 - 17 Uhr
    • „save me online“ hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per Email gewünscht ist.

  • Informationen für Eltern: Umgang mit den Maßnahmen zum Corona-Virus

7. Unterrichtsmaterial für das "Lernen zuhause 2.0"

  • Materialien zur Übung und Vertiefung des Lernstoffes hat jede Lehrkraft für ihre Klasse zusammengestellt. Zusätzliche, freiwillige Übungsmaterialien finden Sie hier.

 

 ______________________________________________________________________________________

Grundschule Ochsenfurt Fabrikstraße 1 • 97199 OCHSENFURT • Telefon 0 93 31 – 98 31 91 00

Apply Letter for Admission to High School

Kontaktdaten
Grundschule Ochsenfurt
Fabrikstraße 1, 97199 Ochsenfurt
Telefon: 09331 / 98 31 91 00
E-Mail: grundschule.ochsenfurt@t-online.dee